Aktienkäufe Gladstone Investment und Capital Corporation

Heute kaufte ich jeweils 100 Stück von GAIN und GLAD. Es handelt sich hierbei um zwei BDCs.

GAIN ist dabei spezialisiert auf Private Equity und GLAD auf Kredite an mittelständischer Unternehmen schlechterer Bonität.

Mein Ziel mit den beiden Käufe ist es, meinen Cash-Flow weiter auszubauen.

Wie bereits angekündigt möchte ich das restliche Jahr verstärkt in High Yield Werte investieren. Darunter fallen viele REITs und BDCs.

Zusammen werden mir beide etwa 13,40 $ brutto pro Monat ausschütten. Nach Steuern dürften etwa 10 $ übrig bleiben.

Diese Käufe tätigte ich in meinem Optionsdepot, da ich mir die Möglichkeit offen halten möchte, eventuell Calls auf die Positionen schreiben zu können, weswegen ich auch die 100 Stück pro Unternehmen orderte.

Die Rendite kommt netto außerdem etwa den Optionsverkäufen nah, weswegen sie auch deshalb schon besser in dieses Depot passen. Denn für Optionen muss ich immer noch ein klein wenig mehr tun, als einfach nur Dividenden zu vereinnahmen, weswegen die Opportunitätskosten bei den Optionen geringer sind. Ist zwar eher eine psychologische Geschichte, aber was soll es. So ist die Börse nun mal.

Ende nächster Woche folgt dann noch die Einnahmenaufstellung für August, die leider nicht besonders spannend ausfallen wird.

Hauptversammlung der Bayer AG

Heute war ich auf der Hauptversammlung der Bayer AG.

Die Aktien des Unternehmens kaufte ich vergangenes Jahr kurz vor Bekanntgabe der Monsanto-Übernahme.

Grund für den Kauf war einerseits die Diversifikation in der Pharmabranche auf mehr als nur zwei Konzerne (Johnson & Johnson sowie GlaxoSmithKline). Anderseits wollte ich mein US-Dollar lastiges Depot durch einen weiteren europäischen Wert ergänzen.

Vor einigen Wochen erhielt ich die Einladung zur Hauptversammlung und da ich bisher noch keine derartige Veranstaltung besuchte, ließ ich mir die Eintrittskarte zukommen.

Ein weiterer Grund für meinen Besuch der Versammlung war, dass es zuletzt um Bayer und Monsanto etwas ruhiger war und ich mir Neuigkeiten zur Übernahme erhoffte.

„Hauptversammlung der Bayer AG“ weiterlesen

Der Wald erleidet einen Rückschlag

Verkaufskriterium: Dividendenkürzung

Eine furchtbare Nachricht für alle Aktionäre und vor allem Dividenden-Sammler.

Das Unternehmen kürzt oder streicht gar die Dividende!

Die Dividende ist bekanntermaßen eine nicht garantierte Gewinnbeteiligung des Aktionärs am Unternehmenserfolg. Da dieser auch negativ sein kann, sollte man schon mal froh sein, dass es keine Dividende mit negativen Vorzeichen gibt (bei Genossenschaftsanteilen kann es beispielsweise zu einer Nachschusspflicht der Genossen kommen). „Verkaufskriterium: Dividendenkürzung“ weiterlesen