Grüße aus Japan

Heute haben wir einen Abstecher nach Düsseldorf gemacht. Diese Stadt hat einen besonderen Bezug zu Japan. Nicht zuletzt durch seine vielen japanischen Einwohner und den jährlich stattfindenden Japantag.

Unser Besuch führte uns in einen asiatischen Supermarkt. Dort deckte ich mich für knapp 20,00 € mit den nachfolgenden Produkten ein.

Asiatische (japanische) Lebensmittel
Snacks, Süßigkeiten, japanisches Bier, Limonade und Espresso aus der Dose.

Ich schaute mir bei den Produkten natürlich auch an, wem sie gehören (die Markenrechte).

Aktuell halte ich keine japanischen Aktien. Jedoch gibt es einige Unternehmen aus diesem Land, welche ich durchaus interessant finde.

Folgende japanische Unternehmen habe ich auf meiner Beobachtungsliste:

  • Asahi Holdings Inc. (Asahi Brauerei, die zuletzt Marken von Anheuser-Busch/SAB Miller erwarb)
  • Kikkoman Corp. (wer kennt die bekannteste Sojasoßenmarke nicht?)
  • Ajinomoto Inc. Corp. (stellt laut wikipedia vor allem Aromen, Gewürze und Öle her)
  • S&B Foods Inc. (vor allem die riesige Auswahl von Golden Curry Packungen fiel mir sofort ins Auge)

Nachtrag vom 5. Juli 2016, 17:39 Uhr:

Welche Unternehmen der östlichen Hemisphäre habt ihr in eurem Depot? Mit welchen Unternehmen würdet ihr meine Liste ergänzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.