Potash und K+S

Aktuell möchte das kanadische Bergbauunternehmen Potash den deutschen Konkurrenten K+S übernehmen. Dadurch würde Potash seinen Abstand als weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Kaliumchlorid, Salz und Düngemittel weiter ausbauen, was eine vielversprechendere Zukunft für dessen Aktionäre bedeuten könnte.

Zuletzt habe ich überlegt, wie ich der Übernahme gegenüberstehen soll. Ich bin weder K+S-, noch Potash-Aktionär. K+S habe ich bisher aber nie vollständig als Investment ausgeschlossen. Potash war mir bis zum Zeitpunkt der Übernahmenachricht völlig unbekannt.

Die geplante Übernahme ließ den Kurs der K+S-Aktie rasant auf ca. 41 € ansteigen. Was einen Einstieg auf den ersten Blick uninteressant macht. Außerdem möchte ich mit meinem Engagement in einem Unternehmen langfristig Geld verdienen und spekuliere nicht auf Kursgewinne.

Während der Kurs von K+S durch die angekündigte Übernahme stieg, sinkt der Aktienkurs von Potash seit Mitte 2011. Es gilt also rauszufinden, warum das so ist und ob sich das durch die Übernahme von K+S ändern würde. Ich sagte im vorangegangenen Absatz, dass ich nicht wegen Kursgewinne investiere, aber normalerweise deuten steigende Kurse eben auch auf ein funktionierendes Geschäftsmodell hin. Der steile Anstieg 2010 bei Potash lässt sich jedenfalls durch den feindlichen Übernahmeversuch von BHP Billiton erklären.

Kursverlauf von K+S
Kursverlauf von K+S

 

Kursverlauf von Potash
Kursverlauf von Potash

Schaut man sich allerdings die Kursverläufe von K+S und Potash an, so erkennt man, dass beide Unternehmen sich kursmäßig ähnlich entwickelt haben. Ich möchte an dieser Stelle erneut verdeutlichen, dass ich mir die Charts anschaue, um einen ersten Überblick zu erhalten. Sie dienen nicht meiner Kaufentscheidung, aber es handelt sich hierbei um Vergangenheitsdaten auf die ich im allerersten Schritt gerne zurückgreife. Vor allem dann, wenn ich ein Unternehmen gar nicht kannte (wie Potash).

Weiter vergleiche ich nun fundamentale Daten der Unternehmen, welche ebenfalls auf der Vergangenheit beruhen. Aber ich möchte wissen, ob beide Unternehmen in der Vergangenheit überhaupt rentabel gewirtschaftet haben.

Insgesamt bin ich davon überzeugt, dass das Geschäftsmodell dieser Unternehmen noch lange bestehen wird. Vor allem durch die wachsende Weltbevölkerung könnten industrielle Düngemittel von essentieller Bedeutung sein.

Aber welche Szenarien tun sich überhaupt auf?

Potash wird durch den Kauf von K+S rentabler. Das bedeutet ein Kauf dieses Unternehmens würde sich in Zukunft auszahlen, weil ich die Nummer Eins der Branche im Depot hätte und von den Unternehmensgewinnen profitiere.

Alternativ war Potash die letzten Jahre eventuell unrentabel und durch die Übernahme von K+S ändert sich künftig überhaupt nichts. Dann liegt in meinem Unternehmen ein nicht funktionierendes Unternehmen, von dem ich künftig gar nichts habe.

Eventuell kaufe ich Potash zu früh und der Deal der Übernahme geht nicht auf und Potash ist unrentabler als K+S. In diesem Fall wäre ein Einstieg in K+S sinnvoller gewesen, wenn dieses Unternehmen dagegen rentabel arbeitet.

Es gibt selbstverständlich noch unzählige weitere Szenarien. In den nächsten Tagen und Wochen werde ich mich näher mit diesen beiden Unternehmen beschäftigen und weiter überlegen, ob sich ein Einstieg lohnen könnte. Gegebenenfalls werde ich dann diesen Beitrag entsprechend aktualisieren und einen neuen Beitrag schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.