Wie der Bankbetriebswirtstudiengang beim Investieren helfen kann

Eins vorneweg. Dies ist keine Rezension oder Bewerbung des oben genannten Studienganges. Aber ich möchte einmal in Kürze darstellen, dass die Inhalte des Bankbetriebswirtstudiums durchaus interessant für das eigene Portmonaine sein können. Und damit sind nicht die anschließend eventuell besseren Karrierechancen gemeint.

Es gab in diesem Bildungsangebot vor allem ein Fach, was meine Einstellung gegenüber dem Aktiensparen/-investieren nochmals enorm festigte: Portfoliomanagement.

Unser Dozent, ein gestandener Vermögensverwalter und Warren Buffet Fan, brachte uns nicht nur die Theorie für die notwendigen Klausuren bei, sondern plauderte aus dem Nähkästchen und gab viele praxisrelevante Tipps.

Allem voran wurde ich erstmalig systematisch an die behavioural finance herangeführt und weiß seitdem etwas besser meine eigenen Reaktionen und Emotionen einzuschätzen.

Auch wenn diese Informationen jederzeit, kostenfrei im Internet erhältlich sind, so hat sich allein durch dieses Fach, dieser Weiterbildungsweg für mich gelohnt.

Dennoch gilt: Es ist wichtig, dass der Dozent aus dem Bereich kommt (also beruflich damit zu tun hat) und die Dozententätigkeit aus Überzeugung und aus Spaß ausübt.

Falls ihr Fragen zu den Fortbildungsmöglichkeiten der Frankfurt School of Finance & Management habt, zögert nicht, mir diese zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.