Wohlstand ist mehr als nur Geldvermögen

Da ich diesen Blog nun schon seit ein paar Monaten betreibe, habe ich diese einmal Revue passieren lassen. Dabei habe ich festgestellt, dass ich mit dem Thema dieses Blogs dort angekommen bin, wo ich seit Jahren hinwollte. Meine ersten Versuche mit dem Bloggen begann ich bereits 2008. Leider ist nie etwas daraus geworden. Bis heute.

Ferner ist mir aufgefallen, dass das Thema Wohlstand weit über das Thema Geld und Finanzmärkte hinausgeht. Deshalb möchte ich mich zukünftig nicht allein auf finanziellen Wohlstand fokussieren, sondern auch das wohlhabend fühlen behandeln. In diesem Artikel beschrieb ich bereits, dass ich nicht zum Investieren kam, weil ich reich werden wollte, sondern vielmehr weil ich schaffte mit weniger als ich verdiente auszukommen und langfristig nicht wusste, wie ich diesen Betrag schützen konnte und das mit so wenig Aufwand wie möglich. So kam ich über Umwege (von Inflationsschutz bis Fonds- und ETF-Depots) zum Dividend Growth Investing.

Ja, Geld ist ein Mittel zum Zweck. Ein Werkzeug. Es ermöglicht uns es gegen Zeit zu tauschen. Gegen aktive Arbeitszeit oder um Zeit zu sparen indem wir Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Ich habe in den letzten Jahren zum Glück nie aus den Augen verloren, worum es mir ursprünglich ging. Ein einfaches und zufriedenes Leben. Dieses definiere ich vor allem durch die Reduktion von Sachen, schlichte Organisation von allem Möglichen (schwerpunktmäßig auf diesem Blog natürlich Investieren, aber auch vieles mehr wie beispielsweise Termine) und nicht zuletzt einen Zeitgewinn um mich sorgenfrei dem widmen zu können, das mir wichtig ist. Lieben Menschen, wandern, Neues lernen, ruhen. Und gleichzeitig kommt dieses Ziel meiner Definition von Wohlstand sehr nah.

Und deswegen wird es künftig nicht mehr allein um Aktien, Optionen, Zinseszins und passives Einkommen gehen, sondern es wird sich einiges hinzugesellen. Von Ausmisten bis zen to done wird viel dazukommen.

Ich freue mich auf weitere Themen, die mir viel bedeuten und bei denen ich auch mehr persönliche Erfahrungen preisgeben und teilen möchte. Sie werden meine Grundidee des Blogs hervorragend ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.